Eltern-Stammtisch


Liebe Eltern,

unsere Kinder sind schwul, lesbisch, bi oder trans*.

Wir wollen, dass unsere Kinder in einer Gesellschaft leben, in der es egal ist, wer wen liebt. Ganz so weit ist es leider auch in Deutschland noch nicht. Das Outing unserer Kinder ist auch ein Stück unser eigenes Outing.

Wie gehen wir mit dem Kopfschütteln der Nachbarn um, wenn der Sohn unter der Straßenlaterne seinen Freund küsst?
Wem erzählen wir, dass unsere Tochter nun ein Sohn ist?
Was antworten wir auf die Frage: „Na, hat eure Tochter nun schon einen Freund?“ mit einem „Nein, sie hat eine Freundin.“?
Und schieben wir auf den verständnislosen Blick des Gegenübers hinterher: „Freundin wie Freund.“?
Oder sagen wir einfach nur: „Nein.“?
Wie reagieren wir, wenn der Sohn erst einen Freund und dann eine Freundin zum Familienfest mitbringt, und die Oma freudestrahlend feststellt: „Siehst du, ich wusste schon immer, dass du nicht schwul sein kannst.“

Von uns und unseren Reaktionen hängt es auch ein Stück weit ab, ob die Gesellschaft irgendwann so tolerant und vielfältig ist, wie wir es uns für unsere Kinder wünschen.

Wir lieben unsere Kinder und sind stolz auf sie. Tauschen wir uns aus, wie wir reagieren und zeigen können, dass wir hinter unseren Kindern stehen.

Der nächste Termin für ein Treffen ist:

Aktuell sind keine Termine bekannt

Bei Fragen sind wir gerne unter [email protected] für Euch da.

Hier findet ihr eine Broschüre des BZgA mit Informationen und Ratschläge für Jugendliche in der sexuellen Orientierungsphase, sowie für Eltern und Menschen im Coming-out.